Schmerz- & Sporttherapie
Schmerz- & Sporttherapie

Schmerztherapie

HHP-Massagesystem

Wie funktioniert das HHP-Massagesystem?

 

Das Ziel vom HHP-System ist, die natürlichen Stoffwechselprozesse zu wiederherstellen, zu erhalten und sie zu optimieren. Das wird erreicht von Resonanzschwingungen aus einem breiten Frequenzfeld.

 

Diese Schwingungen haben Effekt auf die unterschiedlichen Zellgewebe, des Muskels- und Nervensystem und der Körperflüssigkeit wie Blut und Lymphe. Hierdurch wird auch die Durchblutung erhöht und Blockaden gelöscht.

 

Es verfügt über 16 frei einstellbare Programme die es ermöglichen um ein Zahl von Beschwerden zu behandeln, wovon auch noch die unterschiedlichen Regionen wo die Beschwerden existieren, separat auf stärke einzustellen sind. Die Programme sind so programmiert das sie auch Korrespondieren mit dem bestimmten Körperteil und Beschwerde.

 

Als extra Stimulans kann dabei auch Infrarotverfahren eingeschaltet werden die auf verschieden Bereichen (Nacken/Rücken/Waden)  ist eingebaut. Mittels eines extra Füllstücks dass unter das beinenteil geschoben wird kann dann auch eine ausgezeichnete Fußreflexzonenmassage ermöglicht werden.

 

Funktion in kurzem

 

-          Bessere Durchblutung und Blutzirkulation

-          Stimulierung des Stoffwechsels

-          Stärkung des Immunsystems durch
 verstärkte Durchblutung und
 Erwärmung der Muskulatur

-         Zur Unterstützung der Therapie
 und Beschleunigung von Erholung
 bei Sportverletzungen

-         Reduzierung des Verletzungsrisikos
bei Sport (Dehnung, Zerrung) durch
vorheriges aufwärmen.

-         Unterstützung der Fettverbrennung

-         Tiefe Entspannung von Körper und Geest

 

Welche Beschwerden können also behandelt werden?

 

-          Schmerzen in allgemeine Sinne

-          Muskel- und Gelenkprobleme

-          Nacken-, Rücken-, Wirbelsäule-, Bandscheibenprobleme
 Hüfte- und Beinscherzen im Allgemeine

-          Ischiasbeschwerden, Arthrose, Rheumabeschwerden

-          Muskelverspannungen/-Verkrampfungen und Myogelosen

-          Kopfschmerzen und Migräne

-          Seelische Spannungen, Stress, Erschöpfung

-          Regenerationsprobleme

-          Lymphdysfunktion, Ödem, Organprobleme

-          Entwässerung des Gewebes und z.B. Wasser in Gelenke (Knie)

-          Durchblutungsstörungen in tiefen muskulären Bereich

-          Entgiften, Entsäuern, Entschlacken
  in Zusammenhang mit Entgiftungsprogramm

-          Zum Relaxing und Entspannung

-          Aktivierung der Selbstheilungskräfte

-          Fußreflexzonenmassage

-          In Sportbereich:
 zum Warming-Up (Vorbereitung auf Training oder Wettkampf)
 und zum Cooling-Down (Abbau von Abfallstoffen nach einer Einspannung)

 

Kontra-Indikationen

 

Kontra-Indikationen gibt es kaum, sei es, dass einige Anwendungen (z.B. Infrarot) nicht eingesetzt werden können, oder niedriger; z.B. bei Entzündungen, Gereiztheit, zu hohe Blutdruck etc.

 

* Nach einer Operation soll 6 Wochen gewartet werden bevor man die Liege anwenden

   kann.

* Bei Schwangerschaft kann die Massageliege erst nach 3 Monaten angewendet werden.

* Bei Pace-Maker (Herzschrittmacher) ist es aufpassen; nur bei permanenten darf

   man die Massageliege eventuell erst nutzen nach Rücksprache mit seinem Arzt.

  Bei nicht permanente dagegen steht im Regel nichts im Wege,  aber ich empfehle jedoch

   um zuerst einen Arzt zu konsultieren.

* Akute Thrombose ist auch eine Kontra-Indikation und wenn das Problem sich gelöscht

   hat auch hier erst mit Arzt zu besrechen ob man sich mittels manuelle Massage oder

   mit HHP-Andullationsystem behandeln machen darf.

 

Implantaten und Prothesen formen keine Kontra-Indikation, da die Andullation ausschließlich auf flüssigkeitsführende Gewebe wirkt und nicht auf Knochenstrukturen, Kunststoffen, Metall oder Titan. Eine Lockerung der implantaten hat sich in die 6-jährige Erfahrung bei Patienten mit Totalenendoprothesen in vielen Reha-Einrichtungen und Kliniken  nicht gezeigt.

 

Dieses System wird immer mehr auch in Rehacentren und  in Sportbereich angewendet.

 

Bei Anfang einer Therapie empfehle ich um sich die erste 4 Wochen jeden 2. Tag behandeln zu lassen. Danach kann man wann nötig für Wiederholung oder chronische Umstände 1x pro Woche diese Therapie anwenden.

Weiter muss man bevor Anwendung dieser Therapie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Dafür ist am besten filtriert Wasser (ohne Kohlensäure), Tee o.Ä. geeignet; aber nicht zu warm oder kalt.

Kontakt, Information & Terminenvereinbarung

Alternative Therapie Praxis

für Schmerz- & Sporttherapie

Hauptstaße 18, 56867 Briedel

info@ATP-Schmerztherapie.de

Tel. 06542- 969911

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Therapie-Praxis

Dienstag bis Donnerstag:

09:00-12:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr

Tel. Sprechstunde

12:00-13:00 Uhr

Fußpflege

Montag bis Freitag

09:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr

 

Termine nur nach telefonischer Verabredung.

Nur in akuten Fälle ist Behandlung auch in sonst geschlossene Tagen, am Abend und in Wochenende nach tel. Verabredung möglich.

NEUER ARTIKEL: 14/08/'18

Zahl Besucher

AKTUELLES

Gesehen auf T-online/Gesundheit

Sontag 11 Maerz 2018

 

Psoriasis-Arthritis
Wenn Schuppenflechte auf die Gelenke geht.

 

Schuppenflechte am Ellenbogen: Bei Menschen, die an Psoriasis Arthritis erkranken, reagiert zuerst die Haut. Sie zeigt meist rundliche Flecken, die silbrige Schuppen aufweisen.

 

Lesen Sie weiter auf:

http://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_83363592/psoriasis-arthritis-wenn-schuppenflechte-auf-die-gelenke-geht.html

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alternative Therapie Praxis